Jeder darf mal punkten

Es war die Wiederholung des vergangenen Spieltags in Spremberg, nur diesmal in eigener Halle. Nachdem die Sprembergerinnen Schwedt letzte Woche mit einem klaren 3:0 nach Hause geschickt hatten, konnten die Schwedter mit besserer Besetzung den KSC überraschend 3:2 in die Knie zwingen. Auch in unserem Spiel gegen Spremberg, welches über die volle Distanz ging, wurde es erneut knapp. Leider hatten dieses Mal die Mädels vom KSC Spremberg am Ende die Nase knapp vorne (15:13). Erst ab dem dritten Satz konnten wir den Sprembergern, die uns zuvor dominiert haben, etwas entgegen setzen. Die ersten beiden Sätze gingen komplett an uns vorbei. Sowohl in der Annahme, als auch im Aufschlag und im Angriff machten wir einen Fehler nach dem anderen. Ab dem dritten Satz konnten wir die Eigenfehlerquote deutlich senken und gewannen Satz Nummer 3 und 4. Im entscheidenen fünften Satz konnten wir uns nicht mehr gegen den KSC durchsetzen und mussten […]

Original post by Anni

Wir müssen uns warm anziehen, ….

…denn vom letzten Spieltag im Jahr 2012 gibt es nur wenig gute Nachrichten zu vermelden. Die lange Fahrt nach Cottbus konnten wir uns nicht mit einem Sieg versüßen, sondern mussten zwei Niederlagen einstecken.Im ersten Duell gegen den SC Potsdam IV hatten wir wenig zu melden. Nachdem die Potsdamerinnen uns im ersten Satz in Grund und Boden gespielt hatten, kämpften wir uns im 2. Satz noch einmal zurück. Dennoch reichte es nicht für einen Satzgewinn. Damit war das Spiel gelaufen, denn auch im dritten Satz konnten wir nicht genug Gegenwehr zeigen und wurden mit einem 3:0 vom Feld geschickt.Das zweite Spiel bestritten wir gegen die Heimmannschaft HSV Cottbus, die wir beim letzten Aufeinandertreffen 3:0 vor heimischen Publikum besiegt hatten. Diesmal gelang uns kein guter Start in das Spiel. Im ersten Satz behielten die Mädels vom HSV die Oberhand und wir mussten zunächst den Kürzeren ziehen. Im 2. Satz schien es so […]

Original post by Anni

Unverhofft doppelt siegreich

Zum ersten Mal im Jahr 2013 ging es wieder um wichtige Punkte in der Brandenburgliga. Diesmal trafen wir auf den Gastgeber SC Potsdam IV und die 1. Mannschaft vom VC Storkow 90.Das erste Spiel bestritten wir gegen die Storkower. Beim letzten Aufeinandertreffen gingen wir als Sieger vom Feld. Auch diesmal war unser Ziel ein Sieg, der uns einen Puffer in der Tabelle schaffen sollte. Im ersten Satz sah es jedoch noch nicht danach aus. Viele individuelle Fehler erschwerten uns das Spiel, trotz großem Rückstand konnten wir uns noch einmal zurück kämpfen und sogar den Satz noch gewinnen. In den folgenden beiden Sätzen hatten wir das Spiel besser im Griff, auch wenn wir nicht überragenden Volleyball gespielt haben, reichte es zum eindeutigen 3:0 Sieg.Im zweiten Spiel mussten wir gegen die Potsdamer antreten. Beim letzten Mal konnten sie uns knapp im Tiebreak schlagen. Das wollten wir natürlich nicht auf uns sitzen lassen […]

Original post by Anni

Ohne Moos nix los

Naja oder in unserem Fall: ohne Spielerinnen kein Sieg, denn am vergangenen Samstag mussten wir personalbedingt das Punktspiel gegen den SFB absagen. Einen so leichten Sieg hatten die Brandenburgerinnen wahrscheinlich auch nicht eingeplant. Trotz des verloren gegebenen Spiels befinden wir uns immernoch auf Tabellenplatz 4 und sind mittlerweile vor dem Abstieg sicher!Kommenden Samstag sieht es dann hoffentlich wieder besser aus, so dass wir zur Qualifikation für das Landespokalfinale wieder am Start sind.

Original post by Anni

Wir sind dabei!

26. Januar, Dahlwitz-Hoppegarten, Qualifikationsturnier für die Endrunde des Landespokals in Cottbus. Wie schon angekündigt mussten wir gegen unseren direkten Gegner aus der Brandenburgliga HSV Cottbus, gegen Gastgeber Dahlwitz-Hoppegarten und gegen Heinersdorf antreten. Alle Spiele bestritten wir souverän und konsequent, so dass am Ende dreimal ein 2:0-Sieg dabei für uns heraussprang. Besonders erfreulich war dabei das dominante Auftreten gegenüber den Cottbuserinnen, die uns noch im Dezember mit 3:0 aus der Halle schickten. Somit qualifizieren wir uns als Staffelerster für das Finale am 6. und 7. April.

 Mit dabei waren: Mandy, Anni, Celina, Lena, Heike, Vivien, Cindy und Janine

Original post by Anni

Sieg und Niederlage – so dicht beieinander

Erneut stand ein Spitzenspieltag an, diesmal gegen Tabellenführer Potsdam V und VfB Blau Weiß Brandenburg, gegen die wir uns schon immer schwer getan haben. Um 11 Uhr in der Hennigsdorfer Biberhalle war Anpfiff zum 1. Spiel gegen die Brandenburger. Wir legten gleich einen denkbar schlechten Start hin und fanden überhaupt nicht ins Spiel. Die Konzequenz war der Satzverlust und die Gefahr das Spiel unerwartet aus der Hand zu geben, denn auch im 2. Satz spielten wir alles andere als souverän. Doch dank der tollen Unterstützung unserer Fans und Abstellen der hohen Eigenfehlerquote kämpften wir uns wieder zurück und entschieden die darauffolgenden Sätze für uns. Vor allem über die Diagonale konnten wir viele Punkte erzielen, sowie über den Aufschlag, denn ab dem 3. Satz begannen die Spielerinnen vom VfB deutlich zu wackeln. So konnten wir zum Glück einen weiteren Satzverlust verhindern und das 1. Spiel des Tages gewinnen.Jetzt hieß es auf […]

Original post by Anni

„Hummel flieg nach Amsterdam“

Am Sonntag nahmen wir am von Kremmener SV und Stahl Turnen ausgerichteten Turnier „Hummel flieg nach Amsterdam“ teil. Da wir am Vortag unser Spitzenspiel hatten, traten wir nicht in üblicher Besetzung an, sondern stellten eine zusammen gemischte Mannschaft mit nur wenigen Spielerinnen. Spielmodus war jeder gegen jeden mit zwei Sätze a 12 min mit Hin- und Rückrunde.
In den ersten beiden Spielen gegen Kremmen (1. KK) und gegen Bonsai Sachsenhausen (2.KK) konnte unser Team jeweils den ersten Satz sicher gewinnen. Im 2. Satz spielten wir nicht mehr ganz so dominant und ließen unsere Gegner lange Zeit mitspielen. Trotzdem sprachen die Satzergebnisse mit mind. 10 Punkten Vorsprung für uns.
Im 3. Spiel gegen Stahl Turnen (LK) kam die Rechnung für unsere Nachlässigkeit und wir verloren den ersten Satz mit 17:14. Das hat uns zum Glück aufgeweckt, denn den 2. Satz konnten wir wieder für uns verbuchen. In der Rückrunde verstärkte dann Jana unser […]

Original post by Anni

Motor dominiert Pritzwalk

Heute gibt es mal ein paar Information, die nicht ausschließlich auf die 1. Frauen bezogen sind. Am Wochenende fand der 15. Räuberpokal in Pritzwalk statt, ein 2-Tages-Turnier mit Party und Übernachtung in der Halle. In vier der 16 angetreten Mannschaften waren unsere Motor-Spieler vertreten. Den Turniersieg sicherte sich das Motor-Team „Luzifer United“ um Kapitän AF81.

Matti, AF81, AF91, AF85, Steffi, Svenne, Lotte

Auf dem 4. Platz landeten „die Ballflüsterer“, die zweite Mannschaft, die fast komplett aus Motor-Mitgliedern bestand. Sie kämpften sich erfolgreich durch die Vorrunde, waren dann aber am 2. Tag durch ihr Verletzungspech geschwächt und mussten sich gegen stärkere Gegner geschlagen geben.

Janine, Ete, Lena, Maik, Steffi, Marcl, Soraa, Tommy

Auch der Titel der wertvollsten Spielerin ging nach Hennigsdorf. Die Spielerin von den 1. Frauen mit der Nr. 1 Jana Kunert nahm die Auszeichnung mit nach Hause. Ihre Mannschaft  „die Unglaublichen“ erreichte den 9. Platz.Alles in allem ein sehr erfolgreiches Wochenende für Motor. […]

Original post by Anni

Zwei Pflichtsiege eingefahren

Am Samstag war wieder Punktspieltag diesmal in Potsdam gegen Gastgeber USV und gegen den Tabellenletzten Pinnower VC. Das erste Spiel bestritten zuerst unsere Gegner. Es wurde ein langes 5-Satz-Spiel, das am Ende die Heimmannschaft USV Potsdam für sich entschied. Danach mussten wir gegen die Potsdamer antreten. Erwartungsgemäß dominierten wir das Duell und brachten alle drei Sätze mit nach Hause (25:15, 25:8, 25:21). Auch unsere 2. Gegner aus Pinnow hatten wenig zu lachen. Sie mussten ebenfalls alle drei Sätze an uns abtreten und konnten im Kampf gegen den direkten Abstieg keine Punkte sammeln. Umso wichtiger war es für uns ohne Satzverlust aus dem Spieltag zu gehen, um unser Saisonziel – den Aufstieg – weiterhin im Blick zu haben.

Heike Stangneth (ganz links – wird uns bis zum Ende der Saison unterstützen), Annika Frankenberger, Anne Garske, Vivien Maas, Cindy Rische, Charlotte Kornprobst, Maria Rohr, Lena Mrowetz, Janine Fiß, Stefanie Filc

Original post by Anni

Motor qualifiziert fürs Landespokalfinale

Am Samstag spielten wir um die Qualifikation für die Endrunde des Landespokals. Ort des Geschehens war Kyritz, wo der Sieger der Staffel H ermittelt werden sollte. Da SV Energie Cottbus II zurückgetreten ist, hatten wir nur Gegner aus der Landesklasse – zum einen mussten wir gegen Gastgeber VC Fortuna Kyritz antreten und zum anderen gegen VSV Erkner III.Als erstes Spiel wurde Motor gegen Kyritz gelost, somit mussten wir zuerst gegen den stärkeren Gegner ran und unser Können unter Beweis stellen. Angereist waren wir allerdings nur mit 7 Spielerinnen und ohne Trainer, somit war unser Zusammenhalt gefragt. Wir starteten gut ins Spiel und ohne große Mühe gelang uns der Satzgewinn. Frischen Wind brachte dann die versehentliche Aufstellungsvariation unserer lieben Cindy, die als Spielertrainer fungierte. Durch die aufkommende Unruhe mussten wir erst wieder ins Spiel finden, aber konnten dennoch den 2. Satz sicher gewinnen. Der 3. Satz wurde dann knapper als gedacht. […]

Original post by Anni