Sieg und Niederlage – so dicht beieinander

Erneut stand ein Spitzenspieltag an, diesmal gegen Tabellenführer Potsdam V und VfB Blau Weiß Brandenburg, gegen die wir uns schon immer schwer getan haben. Um 11 Uhr in der Hennigsdorfer Biberhalle war Anpfiff zum 1. Spiel gegen die Brandenburger. Wir legten gleich einen denkbar schlechten Start hin und fanden überhaupt nicht ins Spiel. Die Konzequenz war der Satzverlust und die Gefahr das Spiel unerwartet aus der Hand zu geben, denn auch im 2. Satz spielten wir alles andere als souverän. Doch dank der tollen Unterstützung unserer Fans und Abstellen der hohen Eigenfehlerquote kämpften wir uns wieder zurück und entschieden die darauffolgenden Sätze für uns. Vor allem über die Diagonale konnten wir viele Punkte erzielen, sowie über den Aufschlag, denn ab dem 3. Satz begannen die Spielerinnen vom VfB deutlich zu wackeln. So konnten wir zum Glück einen weiteren Satzverlust verhindern und das 1. Spiel des Tages gewinnen.Jetzt hieß es auf […]

Original post by Anni

„Hummel flieg nach Amsterdam“

Am Sonntag nahmen wir am von Kremmener SV und Stahl Turnen ausgerichteten Turnier „Hummel flieg nach Amsterdam“ teil. Da wir am Vortag unser Spitzenspiel hatten, traten wir nicht in üblicher Besetzung an, sondern stellten eine zusammen gemischte Mannschaft mit nur wenigen Spielerinnen. Spielmodus war jeder gegen jeden mit zwei Sätze a 12 min mit Hin- und Rückrunde.
In den ersten beiden Spielen gegen Kremmen (1. KK) und gegen Bonsai Sachsenhausen (2.KK) konnte unser Team jeweils den ersten Satz sicher gewinnen. Im 2. Satz spielten wir nicht mehr ganz so dominant und ließen unsere Gegner lange Zeit mitspielen. Trotzdem sprachen die Satzergebnisse mit mind. 10 Punkten Vorsprung für uns.
Im 3. Spiel gegen Stahl Turnen (LK) kam die Rechnung für unsere Nachlässigkeit und wir verloren den ersten Satz mit 17:14. Das hat uns zum Glück aufgeweckt, denn den 2. Satz konnten wir wieder für uns verbuchen. In der Rückrunde verstärkte dann Jana unser […]

Original post by Anni

Motor dominiert Pritzwalk

Heute gibt es mal ein paar Information, die nicht ausschließlich auf die 1. Frauen bezogen sind. Am Wochenende fand der 15. Räuberpokal in Pritzwalk statt, ein 2-Tages-Turnier mit Party und Übernachtung in der Halle. In vier der 16 angetreten Mannschaften waren unsere Motor-Spieler vertreten. Den Turniersieg sicherte sich das Motor-Team „Luzifer United“ um Kapitän AF81.

Matti, AF81, AF91, AF85, Steffi, Svenne, Lotte

Auf dem 4. Platz landeten „die Ballflüsterer“, die zweite Mannschaft, die fast komplett aus Motor-Mitgliedern bestand. Sie kämpften sich erfolgreich durch die Vorrunde, waren dann aber am 2. Tag durch ihr Verletzungspech geschwächt und mussten sich gegen stärkere Gegner geschlagen geben.

Janine, Ete, Lena, Maik, Steffi, Marcl, Soraa, Tommy

Auch der Titel der wertvollsten Spielerin ging nach Hennigsdorf. Die Spielerin von den 1. Frauen mit der Nr. 1 Jana Kunert nahm die Auszeichnung mit nach Hause. Ihre Mannschaft  „die Unglaublichen“ erreichte den 9. Platz.Alles in allem ein sehr erfolgreiches Wochenende für Motor. […]

Original post by Anni

Zwei Pflichtsiege eingefahren

Am Samstag war wieder Punktspieltag diesmal in Potsdam gegen Gastgeber USV und gegen den Tabellenletzten Pinnower VC. Das erste Spiel bestritten zuerst unsere Gegner. Es wurde ein langes 5-Satz-Spiel, das am Ende die Heimmannschaft USV Potsdam für sich entschied. Danach mussten wir gegen die Potsdamer antreten. Erwartungsgemäß dominierten wir das Duell und brachten alle drei Sätze mit nach Hause (25:15, 25:8, 25:21). Auch unsere 2. Gegner aus Pinnow hatten wenig zu lachen. Sie mussten ebenfalls alle drei Sätze an uns abtreten und konnten im Kampf gegen den direkten Abstieg keine Punkte sammeln. Umso wichtiger war es für uns ohne Satzverlust aus dem Spieltag zu gehen, um unser Saisonziel – den Aufstieg – weiterhin im Blick zu haben.

Heike Stangneth (ganz links – wird uns bis zum Ende der Saison unterstützen), Annika Frankenberger, Anne Garske, Vivien Maas, Cindy Rische, Charlotte Kornprobst, Maria Rohr, Lena Mrowetz, Janine Fiß, Stefanie Filc

Original post by Anni

Motor qualifiziert fürs Landespokalfinale

Am Samstag spielten wir um die Qualifikation für die Endrunde des Landespokals. Ort des Geschehens war Kyritz, wo der Sieger der Staffel H ermittelt werden sollte. Da SV Energie Cottbus II zurückgetreten ist, hatten wir nur Gegner aus der Landesklasse – zum einen mussten wir gegen Gastgeber VC Fortuna Kyritz antreten und zum anderen gegen VSV Erkner III.Als erstes Spiel wurde Motor gegen Kyritz gelost, somit mussten wir zuerst gegen den stärkeren Gegner ran und unser Können unter Beweis stellen. Angereist waren wir allerdings nur mit 7 Spielerinnen und ohne Trainer, somit war unser Zusammenhalt gefragt. Wir starteten gut ins Spiel und ohne große Mühe gelang uns der Satzgewinn. Frischen Wind brachte dann die versehentliche Aufstellungsvariation unserer lieben Cindy, die als Spielertrainer fungierte. Durch die aufkommende Unruhe mussten wir erst wieder ins Spiel finden, aber konnten dennoch den 2. Satz sicher gewinnen. Der 3. Satz wurde dann knapper als gedacht. […]

Original post by Anni

Wieder ohne Satzverlust

Es wurde ein kurzer Spieltag am Samstag in der Hennigsdorfer Motorhalle. Alle drei Begegnungen gingen 3:0 aus:1. Spiel SV Motor Hennigsdorf – VC Teltow Kleinmachnow 25:13, 25:17, 25:212. Spiel SV Motor Hennigsdorf – SV LdV Nauen 25:23, 25:20, 25:113. Spiel VC Teltow Kleinmachnow – SV LdV Nauen 25:21, 25:22, 25:14Wir lieferten eine vernünftige Leistung ab, zwar ohne Glanz, aber völlig ausreichend um das Geschehen zu dominieren. Damit gelang uns der 6. Spieltag ohne Satzverlust und endlich sieht man auch in der Tabelle, dass wir auf Platz 2 stehen, da wir jetzt nur noch ein Spiel weniger als die Potsdamer Mannschaften haben.

Jana Kunert, Charlotte Kornprobst, Janine Fiß, Maria Rohr, Annika Frankenberger, Heike Stangneth, Stefanie Filc, Anne Garske, Vivien Maas, Lena Mrowetz

Original post by Anni

Souveräner Auftritt beim Nachholspieltag

Heute wurde der Spieltag vom 26.11.2011 nachgeholt und in Pinnow/Passow ausgetragen. Unser erster Gegner war die Heimmannschaft Pinnower VC. Der 1. Satz fing sehr gut an und es sah nach drei kurzen Sätzen für uns aus. Jedoch verloren wir im 2. Satz jegliche Spannung und Motivation, so dass weder im Angriff, noch in der Annahme und Abwehr viel zusammen lief. Wir schenkten Pinnow den Satz mit unseren unzähligen Eigenfehlern – sehr ärgerlich. Immerhin konnten wir uns nach dem überraschenden Satzverlust schnell fangen und gingen im 3. Satz gleich in Führung und verteigten diese bis zum Schluss. Der 4. Satz endete dann 25:8.Im Spiel gegen USV Potsdam wurde es ein wenig spannender. Die Potsdamerinnen scheinen auf einem guten Weg zu sein und haben viel effektiver gespielt als man es aus den vorigen Begegnungen kannte. Auch im vorangegangen Spiel gegen Pinnow gewannen sie erstmals deutlich mit 3:0 und mussten diesmal nicht über […]

Original post by Anni

Erfolgreicher Saisonabschluss

Eine lange Saison neigt sich dem Ende. Die letzten beiden Spiele wurden am Samstag in Potsdam ausgespielt. Neben der Heimmannschaft SC Potsdam IV wartete auch Derbygegner SV electronic Hohen Neuendorf auf uns.Gegen den Tabellendritten SCP IV wurde es nochmal ein spannendes Spiel, welches erst im Tiebreak seinen Sieger fand. Der erste Satz ging als Geschenk an die SCP Sternchen, denn durch eine versehentliche Aufstellungsrotation fanden wir überhaupt nicht ins Spiel. Ohne Worte wurde dieser Satz abgehakt. In richtiger Formation starteten wir im 2. Satz einen Neuanfang. Sehr zufriedenstellend, dass wir den ersten Satz abhaken konnten und nun unserer Spiel aufzogen. Verdient ging der 2. Satz an uns und das Spiel war wieder offen. Der 3. und 4. Satz war sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften glänzten weniger durch tolle Aktionen, sondern fielen vor allem durch viele Eigenfehler auf. Nach vier Sätzen stand es 2:2 und es ging in den entscheidenen Tiebreak. Nach […]

Original post by Anni